Hafen Büsum rüstet für Offshore-Service

29. April 2014 - 9:53

Das Baggerschiff Njoerd im Büsumer Vorhafen

Die Insel Helgoland hat sich bereits mit Unterstützung der Landesregierung erfolgreich als Offshore-Servicehafen zur Unterstützung des Ausbaus der Offshore Windfarmen im sogenannten „Helgoland-Cluster“ positioniert.

Nun folgt der Landeshafen Büsum:

Die Liegeplätze an der Kaje des Vorhafens wurden als ehemalige NATO-Verlademöglichkeit mit zwei Rampen für den Umschlag rollender Güter gebaut und ausgerüstet. In den beiden vergangenen Jahren wurde die Kaje zunehmend von Arbeitsfahrzeugen im Rahmen der Kabelverlegearbeiten zu den Offshore-Windparks SYLWIN und HELWIN genutzt.

Nach den nahezu abgeschlossenen Räumarbeiten im binnendeichs des Sturmflutsperrwerkes gelegenen Hafenbereich, widmet sich der Spülbagger „NJÖRD“ nun dem Bereich im Vorhafen. Der in der Vergangen-heit stark aufgelandete Hafenbereich wird aktuell im Rahmen der jährlichen Unterhaltungsbaggerung von etwa  100.000 m³ Sand und Schlick befreit. Dabei spült das Wasserinjektionsgerät  „NJÖRD“ mittels kräftiger Pumpen den aus dem Watt eingetragenen Schlick bei ablaufendem Wasser umweltschonend und kosten-günstig zurück in die Süderpiep.

 

Nach getaner Arbeit stehen dann im Vorhafen wieder Liegeplätze zur Verfügung, die insbesondere von bis zu 2,50 m tiefgehenden Offshore-Servicefahrzeugen genutzt werden können, ohne bei Niedrigwasser trockenzufallen. Vor allem in den Sommermonaten kann somit der Landeshafen Büsum zur Entlastung des Offshore-Servicehafens Helgoland beitragen ohne auf Liegeplätze der Küstenfischerei zurückgreifen zu müssen.

 

Der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein ist Betreiber des landeseigenen Hafens Büsum und beteiligt sich bereits seit 2010 an der Hafenkooperation Offshore Häfen Nordsee SH. Die Hafenkooperation unterstützt die Offshore Windkraft-Aktivitäten durch Entwicklung und Bereitstellung entsprechender Hafendienstleistungen. Sie bildet mit den Häfen Brunsbüttel, Büsum, Dage-büll, Helgoland, Husum, Hörnum, List, Rendsburg-Osterrönfeld und Wyk auf Föhr ein auf Offshore Windkraft ausgerichtetes Logistiknetzwerk.