Wyk auf Föhr


Kontakt

Hafenamt Wyk auf Föhr
Hafenstr. 44
25938 Wyk auf Föhr
Tel: +49 4681 580656
E-Mail: hafenamt-wyk@t-online.de
Web: www.hafen-wyk.de

Die Insel Föhr liegt mitten im Nationalpark Wattenmeer. Das Nordseeheilbad Wyk auf Föhr ist einer der Hauptanziehungspunkte in der Welt der Inseln und Halligen und wird durch seinen ganzjährigen Fremdenverkehrsbetrieb geprägt.

Der Personen- und Kraftfahrzeugverkehr sowie der ganzjährige Versorgungsverkehr der Insel werden zum großen Teil über den Fährhafen abgewickelt. Der Wyker Hafen gliedert sich weiter in die Bereiche Massengüterumschlag, Fischereihafen und Sportboothafen. Der Hafen ist von strukturellen Veränderungen und daraus resultierenden räumlichen Konsequenzen betroffen, denen moderne Häfen seit einigen Jahren unterliegen. Hier wurde konsequent jeweils auf die entsprechenden Anforderungen reagiert, um die optimalen Infrastruktureinrichtungen für die Hafennutzer vorzuhalten.

Die Umschlagzahlen im Hafen Wyk auf Föhr haben sich in den letzten Jahren konstant mit leichten Zuwächsen entwickelt. Dies ist in erster Linie durch Steigerungen im Fremdenverkehr sowie auf erhöhte Bautätigkeiten auf der Insel begründet. Im Linienverkehr werden im Wyker Fährhafen ca. 1.3 Mio. Personen und etwa 220.000 Kraftfahrzeuge befördert. Weiterhin werden im Jahr ca. 90.000 to. Güter im Fährverkehr umgeschlagen. Hinzu kommen Umschlagzahlen im Massengutverkehr von rd. 60.000 to.

Der Hafen verfügt über die notwendigen Voraussetzungen, als Reaktionshafen im Netzwerk der Hafenstandorte an der Schleswig-Holsteinischen Westküste eingebunden zu werden. Die erforderlichen Hafenstrukturen für den Bereich Service und Wartung Offshore sind größtenteils vorhanden bzw. können kurzfristig geschaffen werden. Im Bedarfsfall wäre die Schaffung zusätzlicher Kajen oder Lagerflächen ebenfalls mittelfristig zu realisieren.

Technische Daten Wyk auf Föhr

Hafen- Kurzbeschreibung
Nautische Position - Breitengrad 54° 41`N     
Nautische Position - Längengrad 08° 34`E  
Kailänge - über alles [m] 600  
tidenunabhängiger Tiefgang [m] 1.5  
Tiefgang [m] (Hochwasser) 4.5  
Hochwasser [ja/nein] ja  
Liegeplätze [Anzahl] 5  
max BRZ; max Länge [m] 60  
Freilagerfläche in [ha] 0.7  
Hallenlagerfläche in [m²]    
     
Schwerlastpier vorhanden nein  
Pufferfläche für Komponenten vorhanden nein  
Aufjacken von Installationsschiffen (Flächenbelastung) nein  
Equipment
Anzahl Krane / Kranart 1 Bootskran
Nennlasten Krane [t] bis 10 Lade- und Löschbetrieb
Schwerlastkran bis 500t [ja/nein] nein nur über Fremdbezug
Gabelstapler von 2t - 8t [ja/nein] / [Anzahl] nein  
Infrastruktur
Entfernung zur Autobahnanbindung [km] 50 A7
Bundesstraßenanbindung [ja/nein] nein  
Gleisanschluss [ja/nein] nein  
Schwerlastfähige Hinterlandanbindung nein  
Hafennahe verfügbare Industrieflächen [ja/nein] ja angrenzendes Gewerbegebiet